Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Türsteher und das ängstliche Genie: Heinrich Heine und Giacomo Meyerbeer

22. März, 19:00 - 21:00

Vortrag von Dr. Norbert Meurs
Heinrich Heine verglich den Kritiker einmal mit einem Türsteher, der darüber entscheidet, wer in den Ballsaal eingelassen und wer abgewiesen werde. Im Fall von Giacomo Meyerbeer, mit dem ihn eine Art Hass-Freundschaft verband, demonstrierte er diese Macht virtuos: in hymnischen wie auch in vernichtenden Kritiken. Die Beiden verband viel – als Künstler, als Juden und als Deutsche in Paris. Was Heine seinem Freund, diesem „ängstlichen Genie“, freilich nicht verzeihen konnte, war nicht nur dessen Reichtum, sondern auch sein Agreement mit dem preußischen Hof und der Umstand, dass er nur drei seiner Gedichte vertonte. Norbert Meurs, lange Jahre Musikredakteur bei SWR2, beleuchtet das zwiespältige Verhältnis der Beiden.

Details

Datum:
22. März
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstalter

Giacomo-Meyerbeer-Gesellschaft e.V.

Veranstaltungsort

Villa Morgenroth
Willdenowstraße 38
Berlin, Berlin 12203 Deutschland
Google Karte anzeigen